Ein bedeutsamer Festtag im Juni - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Ein bedeutsamer Festtag im Juni

Aktuelles aus der DVR Korea > Politik - Was für ein Land ist die DVRK? > Gesellschaftliche Organisationen > Die Kinderorganisation Koreas

Ein bedeutsamer Festtag im Juni

Der 6. Juni ist der Gründungstag der Kinderorganisation Koreas.

Im Juni jedes Jahrs begehen die Mitglieder der Kinderorganisation unter dem Segen des ganzen Landes ihren Feiertag.

Im Juni Juche 101 (2012) fand in der Hauptstadt Pyongyang eine Festveranstaltung zum 66. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas statt.

Aus allen Landesteilen kamen über 20 000 Delegierte der Kinderorganisation.

Am 6. Juni gab es das Republiktreffen der Kinderorganisation Koreas zu ihrem 66. Gründungstag.

Herr Kim Jong Un nahm an der Veranstaltung teil und hielt eine Gratulationsrede. Dabei trug er auch ein rotes Pioniertuch.

Er beglückwünschte die Mitglieder der Kinderorganisation des ganzen Landes und betonte, der 6. Juni sei der Feiertag der Kinderorganisation Koreas und gleichzeitig ein bedeutsamer Festtag der Partei und des ganzen Volkes. Für die Partei und Republik seien die lieben Mitglieder der Kinderorganisation ein wertvoller Schatz, der nicht mit Unmengen von Gold und Silber aufzuwiegen sei. Sie seien das Ganze der Hoffnung und Zukunft.

Auch am 6. Juni des nächsten Jahrs beteiligte er sich am 7. Kongress der Kinderorganisation Koreas und sprach den Delegierten der Kinderorganisation die herzlichen Glückwünsche aus.

Und am 6. Juni des darauffolgenden Jahrs besuchte er zum 68. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas die Schüler der Revolutionsschule Mangyongdae.

Im Jahr Juche 106 (2017) war er auch beim 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas zugegen.

Er machte den Festtag der Kinder zum bedeutsamen Feiertag des gesamten Volkes.

Die Mitglieder der Kinderorganisation, die unter den Glückwünschen des ganzen Landes ihren Festtag im Juni begehen, werden auch als Erwachsene nach vielen Jahren den 6. Juni nie vergessen.

Stimme Koreas, 6. Juni 2022


Zu zuverlässigen Stützpfeilern des Landes

Im Glückwunsch des Volkes des ganzen Landes begehen alle Mitglieder der Kinderorganisation Koreas (KOK) ihren 76. Gründungstag sinnvoll.

Die Kinderorganisation Koreas (KOK), die am 6. Juni Juche 35 (1946) gegründet wurde, ist eine Massenorganisation der koreanischen Kinder, die als Nachfolgerin der revolutionären Tradition der antijapanischen Kindervereinigung die koreanische revolutionäre Sache fortsetzt.

Die KOK stellt als Hauptaufgabe auf, ihre Mitglieder zu Fortsetzern und Reserve der Revolution, die die Sache der Partei treu unterstützen, standhaft vorzubereiten, und krönte ihren ganzen rühmenswerten Entwicklungsweg.

Die KOK-Mitglieder gründeten während des harten Vaterländischen Befreiungskriegs (Juni 1950–Juli 1953) in ihren von Feinden besetzten Heimaten die Kindergarden und verteidigten ihre Heimaten und Schulen, damit sie den revolutionären Kampfgeist der koreanischen Kinder ausnahmslos bekundeten. In jedem Jahrzehnt der Revolution, darunter während des Nachkriegswiederaufbaus und des sozialistischen Aufbaus, flatterten sie ihre Fahne heftig und leisteten für das Vaterland und Volk viele gute Taten.

In Panzern, Flugzeugen und Kriegsschiffen im Namen „Sonyon“ (Kind) und in grünen Wäldern der Kinderorganisation ist der klare und reine Patriotismus ohne Fleck der KOK-Mitglieder eingeprägt, die der Verteidigung des Vaterlandes und dem sozialistischen Aufbau Beihilfe leisteten.

Der Werdegang der KOK ist der Warmherzigkeit der großen Führer und des Genossen Kim Jong Un zu verdanken, die flammende Liebe zu Nachwelt und erhabene Charakterzüge besitzen.

„Der Zukunft die Liebe!“, das ist das revolutionäre Kredo des Präsidenten Kim Il Sung und des Heerführers Kim Jong Il, das sie lebenslang bewahrten und verkörperten.

Sie stellte es als wichtigste Angelegenheit der Partei und des Staates heraus, die Fortsetzer der Revolution heranzubilden, und leitete Hand in Hand, die Heranbildung der KOK-Mitglieder zu wahren jungen Garden der Partei als Hauptsache der KOK im Auge zu behalten.

Dank der erhabenen Auffassung von der Nachwelt und Zukunft begann die Geschichte, die Kinder des ganzen Landes kostenlos zu lehren. Es wurde ewige Politik unserer Republik, den Schülern und Kindern neue Uniformen zu schenken. In Schülerpalästen und Kinderferienlagern, die in allen landschaftlichen schönen Orten des Landes errichtet sind, ist das glückliche Lächeln der Schulkinder übererfüllt.

Zum sinnvollen Gründungstag der KOK blickten voller Freude derzeit die KOK-Mitglieder und das gesamte Volk des Landes auf die Veranstaltungen zum 66. Gründungstag der KOK zurück, die vor nunmehr 10 Jahren in Anwesenheit vom Generalsekretär feierlich ausgetragen waren.

Zu jenem Tag bemerkte er bei seiner Rede auf dem gemeinsamen Landestreffen der KOK, dass für unsere Partei und Republik die lieben KOK-Mitglieder wertvolle Schätze, die mit Unmengen Gold nicht zu vergleichen sind, und das Ganze der Hoffnung und Zukunft seien, und beglückwünschte ihre Zukunft.

Zusammen mit KOK-Mitgliedern erlebte er das Konzert, verlegte sogar 20 Mal den Platz und ließ sich mit mehr als 20 000 Delegierten zum Andenken fotografieren.

Von seinem Geist der Liebe zur Nachwelt ausgehend, wird Aufmerksamkeit und Fürsorge der PdAK und des Staates für die neue Generation mit jedem Tag größer.

Heutzutage lieben die KOK-Mitglieder des ganzen Landes grenzenlos das Vaterland, das sie großzog und umarmt, und bereiten sich unter der Losung „Immer bereits für das sozialistische Vaterland!“ zu Stützpfeilern des aufblühenden Korea tüchtig vor.

Ihr helles und mutiges Antlitz lässt die lichtvolle Zukunft unseres Landes zuversichtlich vermuten.

Naenara, 2022-06-06


Die Kinder seien König des Landes

Am 30. September Juche 52 (1963) fand in unserem Land die Eröffnungsfeier des Schülerpalastes Pyongyang feierlich statt.

An jenem Tag nahm der große Führer Genosse Kim Il Sung an der Eröffnungsfeier des Palastes teil und besichtigte stets voller Freude verschiedene Orte. Und er wies auf die Frage für die Betriebsführung des Palastes hin.

Der Palast mit Gesamtbaufläche von 50 000 qm und Aufnahmekapazität von über 10 000 Gästen war mit mehr als 200 Gruppen- und Übungssäumen wie Physik, Chemie, Automobil, Musik, bildende Kunst und Sport versehen, damit die Schüler und Kinder nach ihrer Hoffnung und Begabung nach Herzenslust Talent zeigen können. In Wort und Tat wurde der Palast als Stützpunkt für außerschulische Erziehung der Schüler ausgezeichnet gebaut.

Nach der Befreiung des Landes (15. August 1945) begann eigentlich der Bau für außerschulische Erziehungsanlage in der Hauptstadt Pyongyang. Aber wegen des Vaterländischen Befreiungskrieges (Juni 1950-Juli 1953) wurde unterbrochen und das Gebäude völlig zerstört.

Der große Führer Genosse Kim Il Sung sagte, trotz der schwierigen Lage nach dem Krieg sei es notwendig, den Palast der Kinder unbedingt zu bauen, und stellte persönlich in idealer Stelle auf dem Hügel Jangdae den Bauplatz fest.

So begann ab 1956 der Entwurf für den Schülerpalast Pyongyang. Damals entwarfen zuerst die Entwerfer den Palast mit Gesamtbaufläche von 8 200 qm. Aber er sagte, dass wir für die Kinder den größeren und ausgezeichneteren Palast bauen sollten, und ließ den Plan entwerfen, den Palast von 50 000 qm zu bauen. Und er suchte persönlich die Baustelle auf und löste alle Fragen beim Bau des Palastes.

Bei der Besichtigung des fertig gebauten Palastes fragte er die begleitenden Funktionäre bezüglich der Notwendigkeiten und Schwierigkeiten wiederholt.

Und er sagte, es sei ratsam, diesen Palast als Pyongyanger Schülerpalast zu nennen, und erzählte plötzlich vom Treffen mit dem Vertreter der Sozialistischen Partei Japans, der zu dieser Zeit Pyongyang besucht hatte.

Bei diesem Treffen sagte er dem großen Führer wie folgt: Man nennt in Japan nur das Haus vom Tenno als Palast. Aber wie nennt man in der DVR Korea das Haus der Kinder als Palast?

Er sagte lächelnd, die Kinder seien in unserem Land König des Landes.

Naenara, 2022-06-06


Der Präsident und der Feiertag vom 6. Juni

Der 6. Juni Juche 35 (1946) ist in der Geschichte der Kinderbewegung Koreas von großer Bedeutung eingeprägt.

An diesem Tag gab es in Pyongyang in Anwesenheit vom Präsidenten Kim Il Sung das feierliche Treffen, die Kinderorganisation Koreas zu gründen.

Der Präsident blickte voller Freude die Kinder, Blumenbündel in Händen und rote Krawatte tragend, und kam auf das Rednerpult. Im Nu schüttelten die Jubelrufe „Es lebe General Kim Il Sung, weisen Führer unserer Nation!“ die Erde.

Kim Il Sung erwiderte mit der Handschüttelung und redete zu Ehren der Gründung der Kinderorganisation Koreas. Bei seiner Rede bemerkte er, dass die Mitglieder der Kinderorganisation die Blumenknospe des morgenfrischen Landes, des hoffnungsvollen Korea, seien und zu künftigen Stützpfeilern werden sollten, die mit neuer Freude des neuen Korea dieses Land zum Aufblühen bringen.

Sie sollten sich zu Herren dieses Landes, die das eigene Vaterland und Volk zu lieben wissen, und zu neuer Generation der Revolution vorbereiten, die über umfassende Kenntnisse, hohe Moral und gesunden Körper verfügen, und noch mehr gute Arbeit von sich selbst tun, die das Land zum Erstarken und Aufblühen verhelfen.

Zuletzt appellierte er an die KOK-Mitglieder, sich schnell heranzuwachsen, wie es sich den Schätzen und Herren des neuen Korea geziemt, fleißig zu lernen und zu Helden zu werden, die das neue demokratische Korea aufbauen.

Als er mit seiner Rede Schluss machte, schütterten erneut die stürmischen Jubelrufe von Hurra die Erde.

Anschließend marschierten die Demonstrationszüge zu Ehren der Gründung der KOK durch die Straßen voller Mut.

Zurückblickend wurde die erste Kinderorganisation unseres Landes damit in die Welt geboren, dass Kim Il Sung am 15. Dezember Juche 15 (1926) den Saenal-Kinderverband gegründet hatte.

Dieser Verband war der Ursprung der koreanischen Kinderbewegung und entwickelte sich durch die Kindervereinigung zur Kinderorganisation Koreas, Massenorganisation der Kinder nach der Befreiung des Landes (15. August 1945), weiter.

Die KOK, die in Anwesenheit des Präsidenten Kim Il Sung ihre Geburt vor aller Welt bekanntmachte, ist ihrer erhabenen Aufgabe als mächtige politische Organisation der Kinder vollauf gewachsen, die KOK-Mitglieder zur Nachwelt der Revolution heranzubilden, und entwickelt sich ununterbrochen weiter.

Die DVR Korea feiert jedes Jahr den 6. Juni als staatlichen Feiertag stattlich.

Naenara, 2022-06-06


18 Schüler und 7 Lehrer

Im Ort, der vom Sitz der Gemeinde Sokgol, Kreis Samsu, Bezirk Ryanggang, zig Ri entfernt ist, befindet sich die Zweigschule Kwangdong der Oberschule Sokgol.

In diesem von Menschen kaum betretenden Ort mit hoher Höhe über dem Meeresspiegel, den man als erstes Dorf unter dem Himmel nennt, wurde die Zweigschule vor zig Jahren gebaut.

Damals gab es einige Kinder der Forstarbeiter in diesem Dorf. In der Nähe gab es keine Schule und deswegen gingen die Kinder den zig Weg zu Fuß in die Schule. Täglich machten sich die Kinder in aller Morgenfrühe auf den Weg zur Schule und in tiefer Sternennacht kamen sie nach Hause zurück. Aber die Eltern betrachteten es als ausweglose Arbeit.

Damals wurde die Zweigschule für einige Schüler der Forstwirtschaftssiedlung gebaut und die 2 Lehrer wurden in der Zweigschule angestellt.

Später wurde die Forstwirtschaftssiedlung vergrößert und auch die Schüler wurden vermehrt, damit die Zweigschule weiter vergrößert wurde. In der adrett gebauten Zweigschule sind verschiedene Laboratorien wie Laboratorien für Physik und Chemie, der Sportplatz und auch die Sportanlagen komplett ausgestaltet.

Gegenwärtig studieren die 18 Kinder der Forstarbeiter in dieser Zweigschule. Für diese Schüler gibt es 7 Lehrer.

In unserem Land gibt es nicht wenige solche Zweigschulen im Bergdorf.

Auch nur im Kreis Toksong, Bezirk Süd-Hamgyong, gibt es die mehr als 20 Zweigschulen für die mehr als 390 Schüler des Bergdorfes.

Es gibt auch die Zweigschulen wie Zweigschule Moran der Oberschule Jungsan, Zweigschule Sangri der Oberschule Janggum und Zweigschule Oryubang der Grundschule Toksong im Kreis Toksong, die mehr als 100 Ri von der Kreisstadt entfernt sind, und die Zweigschule, in die man wegen des schlechten Wegs mit dem Auto nicht fahren kann. Aber auch in Zweigschulen des Bergdorfes klingt helle und kräftige Stimme der Kinder, die wie Kinder in der Hauptstadt die Hefte „Mindulrae“, neue Schuluniformen und Schulmappen „Sonamu“ bekamen.

Auch in Zweigschulen des Bergdorfes, die von der Hauptstadt weit entfernt sind, wachsen die Kinder zu Stützpfeilern des Landes und tüchtigen Mitarbeitern der Zukunft zuverlässig.

Naenara, 2022-06-05

Die Antwort des Mädchens von Hoeryong, das die Welt in Erstaunen versetzt

Vor einigen Jahren war es im nördlichen Katastrophengebiet vom Bezirk Nord-Hamgyong.

Damals besichtigten die Mitglieder einer internationalen Organisation die Stadt Hoeryong, die vom Unglück heimgesucht wurde, und trafen ein 11-jähriges Schulmädchen.

Die Lage des Mädchens im jungen Alter, das im Schoss der Mutter niedlich sein muss, sah wirklich zu unansehnlich aus.

Ihre Kleidung wurde vom Schlamm schmutzig und ein Schuh verloren.

Aber die Mitglieder der internationalen Organisation, die das Aussehen des Mädchens anschauten, drückten ihr das Mitleid nicht aus, sondern waren voller Begeisterung.

Sie verlor das Haus und Familienvermögen und auch ihre Familie war obdachlos. Doch auf ihrem Gesicht war gar keine Spur von Angst, Pessimismus und Enttäuschung zu finden.

Die Mitglieder der internationalen Organisation fragten sie wie folgt:

Wie willst du künftig das Leben führen? Was willst du künftig machen?

Auf solche Frage antwortete sie ohne Zögern sofort.

Unser Marschall wird für uns neue Wohnung bauen lassen. Auch die Kleidung und die Schuhe werde ich bekommen. Ich werde zur Soldatin, die unser Land verteidigt.

Damals konnte niemand voraussehen, welche staatliche Maßnahme getroffen würde. Aber im Herzen des jungen Mädchens war der Glaube, dass jedwedes Unglück vorbei sein werde, das Glück komme und noch schönere Zukunft unbedingt herankomme, wenn es nur den Marschall Kim Jong Un gibt.

Trotz den harten Katastrophen war das junge Mädchen nicht traum- und hoffnungslos.

Unsere Partei der Arbeit Koreas gab ihr solche Überzeugung.

Die Liebe und Neigung vom Generalsekretär, der das Unglück des Volkes als das größte Schmerzen betrachtet und dafür alles voll und ganz einsetzt, unserem Volk nur das Glück immer zu geben, werden mit jedem Tag vergrößert.

Weil er sich mit glühender Liebe um alle Kinder auf diesem Boden warmherzig kümmert, werden das Wohlergehen und Glück unseres Volkes trotz jedweder Katastrophe zuverlässig verteidigt.

Naenara, 2022-06-07

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt